Staatlich geprüfte Fremdenführer - Licensed Tourist Guides

Wolfgang Auinger: Kaffeehäuser, Heurige, der Stephansdom, Sisi und Schönbrunn. Wien ist aber weit mehr als ein Museum. Ein ganz besonderes Kraut liess viele Persönlichkeiten hier ihre Meisterwerke schaffen und diese Stadt zur gemütlichsten Großstadt der Welt werden. Ist es der Wein, der Kaffee, der Kaiserschmarrn, das Klima, die Musik, der Wiener Schmäh oder das goldene Wienerherz? Kommen Sie mit -Lüften wir das Geheimnis! Anfrage 



Herta Hawelka: Böhmische Vorfahren. Im Kaffeehaus aufgewachsen. Einfach eine echte Wienerin. Mit Freude führe ich Sie durch meine Traumstadt. Die Wiener Innenstadt ist ein Dorf, aber auch eine ganze Welt. Strassen, Plätze, Brunnen, Kirchen, Paläste, Hinterhöfe, Keller und Parks - alle sind geheimnissvoll und erzählen. Und wer nur an den unglaublichen Beitrag Wiens zur Musik denkt, der kann sie sogar manchmal zu uns singen hören. Anfrage 



Dr. Klaus Schmidt: Lange bewunderte ich die Stadt von dort aus, wo 1867 zum ersten Mal der Donauwalzer erklang. Es wurde Zeit, in ihre Geheimnisse und Kuriositäten einzutauchen; auch um die Erkenntnisse mit wißbegierigen Wien-Fans und allen, die es noch werden wollen, zu teilen. Glauben Sie mir, Wien sorgt bei jeder Stadtführung für Überraschungen, allein durch seine Geschichte. Oder wußten Sie, wo Antonio Vivaldi begraben wurde? Anfrage 


Mag. Katharina Trost: "Wien, Wien nur Du allein sollst stets die Stadt meiner Träume sein!" Obwohl ich gerne reise ist Wien für mich der ideale Ort, um zu leben und zu arbeiten. Meine Geburtsstadt ist ein Musik- und Theater-Mekka, aber auch ein pulsierendes Zentrum, in dem Modernität und das historische k.u.k. Erbe in Harmonie koexistieren. Lassen Sie sich von einem Insider Wien zeigen und aktuelle Tips geben, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Und ich bin sicher - auch Sie werden sich in diese Stadt verlieben. Anfrage 



Qian Gao-Hebenstreit: In einer so märchenhaften Stadt wünschte ich mir seit immer gelebt zu haben! Als Landesfürst, der Privilegien erläßt; als Winzer, der schwitzend Wein bearbeitet; als Kipferl, um mit Marie-Antoinette nach Paris gereist zum Croissant zu werden. Und ich wäre eine Lerche, die im Prater ein kleines Nachtlied trällert. Aber nein, ich erzähle Ihnen vom Wien von früher. Von einem Wien, das noch ohne chinesische Pandas war.  Anfrage 



Mag. Clemens Mosch: Wien ist ein Mythos: Stadt der Psycho-analyse, Kaiserstadt, Musikstadt und Hort für Literatur und Wissen-schaft. Von je her im Knoten verschiedenster Einflüsse. Gibt es da überhaupt noch etwas zu sagen? Oh ja! Genug weniger bekannte Plätze, die anzusehen und Geschichten, die zu hören es sich lohnt. Als Historiker fröne ich einer Leidenschaft, die mich nicht mehr los läßt. Gerne möchte ich sie mit Ihnen teilen. Anfrage 



Andrea Marterbauer: Als gebürtige Wienerin und staatlich geprüfte Fremdenführerin interessiere ich mich immer für neue Geschichten und G´schichterln über meine Heimatstadt. Lassen Sie sich überraschen, was es alles zu entdecken gibt, geniessen Sie Wien so unterhaltsam und spannend, wie es nur bei einer persönlichen Führung möglich ist.  Anfrage 



Mag. Elisabeth Jonasch-Preyer: Wien ist mehr als eine Stadt mit reichhaltiger Architektur, großer Geschichte und Tradition. Wien ist ein spezielles Lebensgefühl. Die Bewohner prägten stets die Stadt. Ob Stephansdom, Hofburg, Schönbrunn, eine Innenstadtgasse oder das Kaffeehaus: Jeder dieser Orte war Schauplatz großer Politik, persönlicher Schicksale oder kurioser Begebenheiten. Begleiten Sie mich und entdecken Sie das spezielle Wiener Lebensgefühl; Durch erzählte Geschichte(n) hauchen wird diesen Plätzen Leben ein! Anfrage

Lisa Maria Koark: "Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." Mit diesen weisen Worten des Heiligen Augustinus hat es mich auf ein Reise nach Wien verschlagen und seitdem hat mich diese bezaubernde Stadt nicht mehr losgelassen. Als Wahlwienerin habe ich mich auf die Spuren des Wiener Charmes und des einzigartigen Lebensgefühls begeben und atemberaubende Entdeckungen gemacht. Es wäre mir eine Freude, diese mit Ihnen zu teilen. Ganz im Sinne des Heiligen Augustinus, schlagen wir gemeinsam das Kapitel Wien auf. Anfrage


Alexandre Zykov: Ich bin Russe, lebe schon über 20 Jahre lang in Wien und bewundere die Stadt, die Architektur, die Malerei und die Musik. In Russland war ich Lehrer für Physik. Wien fasziniert mich durch seine Kultur derart, daß ich diesen Eindruck an meine Landsleute weitergeben möchte und deswegen bin ich Fremdenführer geworden. Anfrage 



Patricia Grabmayr: Ich liebe Wien, meine Stadt. An jeder Ecke gibt es Geschichten zu entdecken und erzählen. Auf engstem Raum gibt es Erinnerungen aus drei Jahrtausenden. Und auf dem Boden dieser Geschichte ist Wien heute eine Stadt voll Kunst, Kultur und Kulinarik - die liebenswerteste Stadt der Welt. Werfen Sie mit mir einen Blick hinter die Fassaden von Wien. Anfrage 



Gudrun Spiegler: Kennen Sie die 17 überlebensgroßen Babenberger und Habsburger am Stephansdom? Die reiche Geschichte der einstigen Kaiserstadt samt 600-jähriger Präsenz der Habsburger fasziniert mich so an Wien. Geht man offenen Auges durch die Stadt, stößt man bei jedem Schritt auf ihre Spuren. Als Pädagogin ist es mir ein Anliegen, Ihnen die Augen für jene Epoche zu schärfen, in der Wien Brüssel war. Mein Motto: man sieht nur, wovon man weiß. Anfrage 



Tina Junghans: Schon als Kind war ich von den Gebäuden, Hinterhöfen und geheimnisvollen Geschichten Wiens und dem historischen Erbe des Wienerwaldes fasziniert. Meine Liebe zum Reisen, meine Neugier, fremde Leute, Länder und Kulturen kennenzulernen führte mich 25 Jahre lang in viele Länder der Erde. Gerne möchte ich Ihnen meine absolute Lieblingsstadt vorstellen und meine Begeisterung für dieses Juwel vermitteln. Auch wenn Sie Wien schon öfters besucht haben - ich führe Sie gerne zu verborgenen Stätten, die Sie noch nicht kennen. Anfrage 



Uta Minnich: Wien hat für jeden etwas. Lassen Sie sich begeistern und entdecken Sie mit mir Hinterhöfe, Pawlatschen-häuser und stille Ecken rund um den Stephansdom - abseits des großen Trubels. Das einstige habsburgische Imperium ist überall zu spüren. Maria Theresia, Sisi und Johann Strauß sind in Geschichte und Anekdoten allgegenwärtig. Wien war immer ein Schmelztiegel vieler Nationen: Musik und die Wiener Küche zeugen davon. Wußten Sie, daß das Wiener Schnitzel, das Gulasch und der Apfelstrudel nicht aus Wien stammen? Anfrage 


Susanne Koch: Die vielen Facetten Wiens lassen sich immer wieder neu entdecken.  Ich freue mich, sie Wienern und allen Gästen dieser Welt  näher zu bringen. Mein besonderes Augenmerk gilt der Tradition des Wiener Weinbaus, die eng mit der Stadtgeschichte verbunden ist. Der Wiener Wein half, so manches Bauwerk zu errichten und auch die eine oder andere Schlacht zu schlagen. Verkosten Sie mit mir die edlen Wiener Tropfen und erfahren Sie alles Spannende über Wien und den Wiener Wein. Anfrage

Anna LepilinaIm verschneiten Russland geboren kam ich der Liebe wegen nach Wien. Gemütlichkeit, Pracht, bewegende Geschichte, der Wiener Schmäh und die kulinarische Köstlichkeiten faszinieren mich. Unter dem Motto „Fachwissen trifft Unterhaltung“ erzähle Ihnen gerne über die Vergangenheit, Gegenwart und die berühmten Bewohner der Stadt. Lassen Sie uns doch meine Lieblingsstadt gemeinsam entdecken!



Mag. Christine Grivas: Schönbrunn und die Hofburg - unbedingt! Klimt und der Jugendstil - unverzichtbar! Kaffeehaus und Heuriger - auf jeden Fall! Mozart und Beethoven - ohne Frage! Stephansdom und Riesenrad - zweifelsohne! Wien ist aber kein Museum, "in dem sich seit 100 Jahren nichts verändert hat, nur dass der Kaiser nicht mehr kommt" (Fritz Molden). Entdecken Sie mit mir die Tradition sowie die moderne, trendige Stadt - gerne auch per Fahrrad. Anfrage 



Dr. Veronika Shin: Seitdem ich im Jahr 2000 nach Wien gezogen bin, fasziniert mich die Gemütlichkeit, Vielfältigkeit und hohe Lebensqualität der Stadt. Großstadtflair, Kunstgenuss, Architektur, aber auch fantastische Möglichkeiten zum Baden und Wandern. Ich liebe es die spannende Geschichte und Kultur meiner "gelobten Wahlheimat" meinen Gästen zu vermitteln. Anfrage



Lioubov Djourinskaia: Seit ich vor über 10 Jahren von Moskau nach Wien gezogen bin begeistert mich Wien. Die Stadt ist unerschöpflich und prächtig. Es hat mich überrascht, dass Vergangenheit und Gegenwart so in Harmonie hier leben und ich geniesse das sehr. Lassen Sie sich von mir durch das Schmuckkästchen Wien führen. Sie werden nicht enttäuscht sein. Nach und nach werden wir die Geheimnisse dieser Stadt zusammen entdecken. Es macht mir größte Freude, meine Liebe zu Wien an Sie weiterzugeben. Anfrage



Margaret Wohlfarter: Die vielen Gesichter Wiens faszinieren mich. Die Stadt bietet für alle etwas: sei es durch die imperiale Vergangenheit, die Kulturdenkmäler, die Kaffeehäuser oder die Heurigen. Gerne zeige ich Ihnen, daß sich Wien mit dem Rad auch sportlich entdecken läßt. Ob quer durch die Innenstadt, um den Ring oder von der Praterallee bis zur Donauinsel und zur Alten Donau; Sie werden Orte kennenlernen, die Ihnen bei einer klassischen Rundfahrt verborgen bleiben. Anfrage



Mag. Sanda Stiehler-Chiose: Von einer anderen Donauregion kommend habe ich Wien erst spät entdeckt. Es fasziniert mich immer wieder. Wien ist einzigartig unter den Hauptstädten. Es ist die Mischung aus imperialer Vergangenheit, den Heurigendörfern an den Weinhängen und dem regen, heutigen Leben. Wien ist eine Welt für sich und ich lade Sie ein, seine Geschichte, Musik, Kunst und sein soziales Leben Schritt für Schritt mit mir zu entdecken. Anfrage



Ketty Chang: Als Kind schon erzählten meine Eltern von der Stadt der Musik. In der Schule in Taiwan lernte ich "Der Lindenbaum" auf Chinesisch zu singen. Als Teenager sah ich das Neujahrskonzert im TV und als Kunstgeschichtestudentin kam ich nach Wien. Nun, als Fremdenführerin und Mutter, zeige ich meinen Kindern, wo Mozart musizierte und lehre sie, "Der Lindenbaum" auf Deutsch zu singen. Und irgendwann gehen wir ins Neujahrskonzert. Übrigens, meine Kinder lieben Apfelstrudel und Wiener Schnitzel. Sie auch? Anfrage